Skip to main content

Wanderschuhe reinigen – richtig und gezielt

Wanderstiefel sind so gebaut, dass sie Schlamm und Dreck abkönnen und Du auch in schwierigem Gelände gut zu Fuss bist. Aber das bedeutet nicht, dass es eine gute Idee ist, die schmutzigen Wanderschuhe in den Schrank zu werfen und sie zu vergessen. Reinige Deine Wanderschuhe gründlich und sie werden viele Jahre gemeinsam mit Dir auf dem Trail verbringen. Wenn Du unmittelbar nach einer Wanderung zu müde sind, reinige sie am nächsten Tag. Du solltest den Grundsatz berücksichtigen: Erst das Material, dann der Mensch. Wanderschuhe reinigen gehört auch dazu.

Solltest Du auf das reinigen Deiner Wanderschuhe verzichten, werden sie spröde. Das passiert wenn Du deine Wanderschuhe nicht reinigst:

  • Jedes Mal wenn sich Deine Stiefel biegen, kriechen Schmutzpartikel, Kies oder Sand tiefer in das Leder und den Stoff hinein und schleifen wie Sandpapier.
  • Schlamm saugt Feuchtigkeit aus dem Leder, während es trocknet, wodurch das Leder Deiner Wanderschuhe weniger geschmeidig wird und der Alterungsprozess beschleunigt wird.

 

Was Du zum Wanderschuhe reinigen benötigst:
  • Eine spezielle Stiefelbürste, eine alte Gemüsebürste oder Zahnbürste
  • Spezieller Stiefelreiniger, Sattelseife oder eine milde Lösung aus Geschirrspülmittel und Wasser.

 

Reinigung Obermaterial des Wanderschuhes

Entferne die Schnürsenkel vor der Reinigung. Verwende eine Bürste, um Staub und Schmutz sanft zu entfernen. Für eine gründlichere Reinigung nutzt Du fließendes Wasser und einen Reiniger.

 

Einige zusätzliche Tipps zur Stiefelreinigung:
  • Obwohl die meisten Schuhreiniger auf einer Reihe von Materialien verwendet werden können, überprüfe immer zweimal, ob der Reiniger für die Verwendung auf Deinen Wanderschuhen geeignet ist und achte darauf, dass Du die Anweisungen befolgst.
  • Verwende keine Seife oder Reinigungsmittel aus dem Haushalt; viele enthalten Zusätze, die für Leder oder einen wasserdichten Membran schädlich sein können. Wanderschuhe reinigen solltest du damit nicht.
  • Um Schimmel zu entfernen, verwendest Du eine Mischung aus 80 Prozent Wasser und 20 Prozent Essig.
  • Spüle die Wanderschuhe danach immer gründlich mit klarem Wasser ab.
  • Niemals Wanderschuhe in eine Waschmaschine stecken, sie könnten beschädigt werden.
  • Wenn Du planst, Deine Stiefel wasserdicht zu machen, tu es solange sie noch nass sind. Die meisten Wanderschuhe sind wasserdicht wenn Du sie kaufst, so dass Du sie nicht wasserdicht machen musst. Sollten die ersten Wassertropfen nicht mehr von der Oberfläche abperlen, wird es Zeit die Wanderschuhe zu behandeln. Für weitere Informationen liesst Du bitte den Ratgeber – [How to Waterproof Your Hiking Boots].

 

Reinigung Außensohlen der Wanderschuhe

Auch wenn angetrockneter Schlamm DeineStiefel nicht beschädigen wird, wird durch das Entfernen des Schlammes die volle Traktion wiederhergestellt. Außerdem verhindert eine saubere Laufsohle den Transport invasiver Arten von einem Wandergebiet in ein anderes.

Bürste die Laufsohlen kräftig und entferne die festsitzenden Kieselsteine. Bei hartnäckig anhaftendem Schmutz sollstest Du nur die Laufsohlen einweichen und dann mit einem Schlauch die Schmiere abwaschen.

 

Tipps zum Trocknen und Aufbewahren von Wanderschuhen
  • Entferne die Einlegesohlen und lasse sie separat von den Stiefeln an der Luft trocknen.
  • Schuhe bei normaler Temperatur an einem Ort mit niedriger Luftfeuchtigkeit trocknen.
  • Verwende keine Wärmequelle (Kamin, Lagerfeuer, Holzofen, Heizkörper, Heizkörper, Heizung usw.). Hohe Hitze schwächt Klebstoffe und das Leder altert vorzeitig.
  • Für eine schnellere Trocknung verwendest Du am besten einen Ventilator.
  • Du kannst auch Zeitungspapier in die Wanderschuhe stopfen, um die Trocknung zu beschleunigen. Wechsel aber das Papier wenn es feucht ist.
  • Wanderschuhe, bei normaler Raumtemperatur trocknen lassen. Lagere die Wanderschuhe nicht in Dachböden, Garagen, Kofferräumen oder an einem feuchten, heißen oder ungelüfteten Ort.

 

Pflegen deiner Wanderschuhe

Verwende eine Spülung, wenn das vollnarbige Leder Deiner Wanderschuhe (Leder, das außen eher glatt als rau aussieht) trocken oder rissig erscheint. Andere Lederarten – Wildleder und Nubuk – benötigen keine Pflege. [Aufbereiter] kann auch verwendet werden, wenn Deine neuen Vollnarbenlederstiefel schnell eingelaufen werden müssen.

Verwende eine Spülung mit Bedacht. Gesundes Leder funktioniert am besten, wenn es mit Feuchtigkeit versorgt wird. Zu viel Aufbereiter macht die Stiefel jedoch zu weich und reduziert die Unterstützung, die sie bieten.

Verwende kein Nerzöl oder ähnliche Öle, die für Industrieschuhe bestimmt sind; es macht das trocken gegerbte Leder, das in Wanderschuhen verwendet wird, weicher.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *